Nationalität


Nationalität
Nation:
Das seit dem Ende des 14. Jh.s bezeugte Fremdwort geht auf lat. natio (nationis) »das Geborenwerden; das Geschlecht; der ‹Volks›stamm, das Volk« zurück, das zu lat. nasci (< * gnasci) »geboren werden, entstehen« bzw. zu dem Partizipialadjektiv natus (gnatus) »geboren« gehört (über weitere etymologische Zusammenhänge vgl. den Artikel Kind). So bezeichnet »Nation« also eigentlich den natürlichen Verband der durch »Geburt« im gleichen Lebensraum zusammengewachsenen und zusammengehörenden Menschen, ein Volk in seiner Gesamtheit und geschichtlichen Eigentümlichkeit.
In diesem Sinne galt »Nation« bis ins 18. Jh.
Seitdem ist der Begriff vielfach umstritten, wird aber im Wesentlichen nach französischem Vorbild durch politische Merkmale enger definiert, etwa als »Lebensgemeinschaft von Menschen mit dem Bewusstsein gleicher politisch-kultureller Vergangenheit und dem Willen zum Staat«. – Von besonderem Interesse ist in diesem Zusammenhang das zu »Nation« gebildete Adjektiv national »die Nation betreffend; einem Volke eigentümlich; vaterländisch«, das in der Zusammensetzung Nationalversammlung bereits im 16. Jh. bezeugt ist, aber erst im 18. Jh. unter frz. Einfluss als staatspolitisches Wort allgemeine Verbreitung findet.
Es lebt darüber hinaus nicht nur in einer Fülle von Zusammensetzungen wie international »zwischenstaatlich; nicht national beschränkt, allgemein« (19. Jh.), Nationalhymne (19. Jh.; nach frz. hymne national) und Nationalsozialismus (20. Jh.), Nationalsozialist (abwertende Kurzform Nazi), sondern auch in den folgenden Bildungen: Nationalität »Volkstum; Staatsangehörigkeit« (Ende 18. Jh.; nach entsprechend frz. nationalité); Nationalismus »übersteigertes Nationalbewusstsein« (zuerst 1740, aber noch allgemein im Sinne von »nationales Denken«; als politisches Schlagwort seit dem 19. Jh. nach frz. nationalisme), Nationalist »Verfechter des Nationalismus« (19. Jh.), nationalistisch (19./20. Jh.). Vgl. ferner die Artikel naiv, Natur und Renaissance.

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nationalität — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Staatsangehörigkeit Bsp.: • In London kann man Menschen vieler verschiedener Nationalitäten sehen. • Von welcher Nationalität bist du? Ich bin deutsch …   Deutsch Wörterbuch

  • Nationalität — Nationalität, s.u. Nation …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nationalität — (lat.), die Zugehörigkeit zu einer Nation; Nationalitätsprinzip, s. Nation …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nationalität — Nationalität, Nationalitätsprinzip, s. Nation …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Nationalität — Die Nationalität beschreibt die Zugehörigkeit einer Person zu einer Nation oder einem Volk. Der Begriff einer „Nation“ wird dabei für verschiedene Konzepte angewandt: Einerseits steht er im Deutschen für die rechtliche Zuordnung einer Person zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalität — Staatsbürgerschaft; Staatszugehörigkeit; Staatsangehörigkeit * * * Na|ti|o|na|li|tät [nats̮i̯onali tɛ:t], die; , en: 1. Zugehörigkeit zu einem bestimmten Volk oder Staat: jmdn. nach seiner Nationalität fragen. Syn.: ↑ Staatsangehörigkeit. 2.… …   Universal-Lexikon

  • Nationalität — die Nationalität, en (Mittelstufe) Zugehörigkeit zu einem bestimmten Staat, Staatsangehörigkeit Synonym: Staatszugehörigkeit Beispiel: Er ist deutscher Nationalität …   Extremes Deutsch

  • Nationalität — a) Staatsangehörigkeit, Staatszugehörigkeit. b) Volkszugehörigkeit. * * * Nationalität 1.Staatsangehörigkeit,Volkszugehörigkeit 2.nationaleMinderheit/Gruppe …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Nationalität — Na·ti·o·na·li·tä̲t die; , en; 1 die Zugehörigkeit (eines Bürgers) zu einem bestimmten Staat ≈ Staatsangehörigkeit, Staatsbürgerschaft 2 Kollekt; eine Gruppe von Menschen, die dieselbe Sprache und Kultur haben und mit Menschen anderer Sprache oder …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Nationalität — Na|ti|o|na|li|tät 〈f.; Gen.: , Pl.: en〉 1. 〈unz.〉 Zugehörigkeit zu einer Nation 2. 〈zählb.〉 nationale Minderheit, Volksgruppe in einem fremden Staat [Etym.: <frz. nationalité] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.